Stell Dir vor, Du bereitest ein köstliches Frühstück zu, und Deine Katze beäugt neugierig das Ei auf Deinem Teller. Du fragst Dich vielleicht: "Dürfen Katzen Eier essen?" Die Antwort ist ein vorsichtiges Ja, aber es gibt einiges zu beachten, bevor Du Deinem felligen Freund ein Stückchen anbietest.

 

Eier sind tatsächlich eine gute Proteinquelle und enthalten wichtige Nährstoffe wie Vitamine A, B6, B12, D und E sowie Mineralien wie Eisen, Zink und Selen. Sie sind auch reich an Omega-3-Fettsäuren, die für die Gesundheit Deiner Katze von Vorteil sein können. Das bedeutet jedoch nicht, dass Eier ein regelmäßiger Bestandteil der Ernährung Deiner Katze sein sollten. Eier sollten nur in Maßen gefüttert werden und immer gekocht, um jegliches Risiko einer Salmonelleninfektion zu vermeiden.

 

Rohe Eier oder Eiweiß bergen nicht nur ein Risiko für bakterielle Infektionen, sondern enthalten auch Avidin, ein Protein, das die Aufnahme von Biotin (Vitamin B7) stören und zu einem Mangel führen kann, der die Haut- und Fellgesundheit beeinträchtigt. Gekochte Eier hingegen eliminieren diese Risiken.

 

Ein weiterer wichtiger Punkt ist, dass Eier – vor allem das Eigelb – fettreich sind und bei übermäßigem Verzehr zu Gewichtszunahme oder Verdauungsproblemen führen können. Daher ist es empfehlenswert, nur kleine Mengen an Eiern zu verfüttern, etwa einen Esslöffel als gelegentlichen Leckerbissen. Sowohl gekochte als auch gerührte Eier können sicher gefüttert werden, solange sie ohne Salz, Gewürze oder Milchprodukte zubereitet werden.

 

Wenn Du planst, Deiner Katze Eier zu füttern, solltest Du zunächst mit Deinem Tierarzt sprechen, besonders wenn Deine Katze bestimmte gesundheitliche Bedingungen hat oder zu Übergewicht neigt. Katzen mit Nierenproblemen beispielsweise könnten Probleme mit dem hohen Proteingehalt haben.

 

Also, ja, Deine Katze kann gelegentlich in den Genuss von Eiern kommen, aber es ist wichtig, es nicht zu übertreiben und immer auf eine ausgewogene Ernährung zu achten. Wenn Du Dir unsicher bist oder Deine Katze Nahrungsmittelallergien hat, ist es am besten, bei der Ernährung Deiner Katze auf Nummer sicher zu gehen und Eier wegzulassen.

Jetzt Deine Katze barfen!

Keine Lust auf lange Informationssuche oder aufwendiges Portionieren? Mit unseren DLG-zertifizierten Komplett-Mixen ist Barfen so einfach wie eine Dose öffnen!

Alle anzeigen

Das könnte Dich ebenfalls interessieren

  • Was dürfen Katzen essen?

    Was dürfen Katzen essen?

    Die richtige Ernährung ist für unsere geliebten Samtpfoten von entscheidender Bedeutung. In diesem Blogbeitrag erkunden wir gemeinsam, welche Lebensmittel für Katzen sicher und gesund sind.
  • Zwei Hunde im Gras

    Häufige Fragen zum Barfen

    Wie Du Deinen Hund richtig barfst und wie Du nahrhafte Barf-Speisepläne aus Frostfleisch, Obst, Gemüse und Zusätzen zusammenstellst, erfährst Du hier.
  • Zwei Hunde und eine Katze, kuschelnd

    Der Umstieg auf BARF

    So gelingt der Wechsel. Erfahre wie Du Deinen Hund oder Deine Katze problemlos auf BARF umstellen kannst. 
  • Hund sitzt im Zelt mit Blick auf's Meer

    Barf im Urlaub

    BARF im Urlaub ist für Hundehalter ein wichtiges Thema: Empfehlenswerte Alternativen, wenn auf Frisch- und Frostfleisch verzichtet werden muss
  • Ein Hund frisst aus einem Futternapf

    Hunde barfen für Einsteiger

    Barfen für Anfänger ist einfacher als gedacht! Hilfreiche Hinweise und Insider-Tipps zur artgerechten Ernährung von Hunden
  • Hund mit einem Stück Fleisch im Maul

    Barf-Rezepte für Hunde

    Schneller Einstieg ins Barfen: BARF Rezepte und Fütterungstipps für eine biologisch-artgerechte Rohfütterung von Hund und Katze.
  • Ein Hund liegt neben einer Katze

    Barf-Zusätze

    Experten-Tipps für BARF Zusätze, damit Dein Hund mit allen wichtigen Mineralien und Spurenelementen ausreichend versorgt wird.
  • eine Katze vor einem Napf

    Katzen barfen

    Wie Du Deine Katze richtig barfst, erfährst Du hier.

     

  • zwei Hunde vor einem Haufen Obst und Gemüse

    Hunde mit Obst und Gemüse füttern

    Gemüse und Obst ergänzen den BARF-Ernährungsplan des Hundes. Viele Hundehalter sind bei der Zubereitung unsicher: Roh füttern oder kochen?
  • Hund liegt vor vollem Napf

    Barf-Fleisch

    Alle wichtigen Tipps für das passende Barf-Fleisch für Deinen Hund oder Deine Katze findest Du hier.