Rind

Artikel 1 bis 20 von 68 gesamt
Bestseller
* alle Preise inkl. MwSt

Rind

Barfer's Wellfood ist Dein BARF-Spezialist aus Berlin. Hier kaufst Du BARF Hundefutter aus garantiert schlachtfrischer Rohware vom Rind. Unser Rindfleisch für Hunde ist bei Barfern, die ihren Vierbeiner ausgewogen ernähren wollen, die 1. Wahl. Besonders beliebt ist unser erstklassiger Spezial-Mix Rind gewolft und unser leckerer Komplett-Mix Rind gewolft. Für allergische Hunde bieten wir natürlich auch andere Fleischsorten, wie Pferd, Wild & Co., Geflügel, Lamm und Ziegenfleisch.

Bei unserem Rindfleisch achten wir stets darauf, dass es in Deutschland aufgewachsen und geschlachtet wurde. Uns sind alle Schlachthöfe bekannt, wir achten auf einwandfreie Qualität. Unser Versprechen an Dich: Mit Barfer's Wellfood gelingt Dir gesundes und leckeres barfen.

Rinderlunge für Hunde

Unsere geschnittene Rinderlunge gehört zu den fettärmsten Innereien und ist daher besonders gut für Hunde und Katzen, die auf ihre Linie achten müssen. Sie ist leicht zu kauen, da sie sehr weich ist und äußerst bekömmlich. Das macht sie zu einem Produkt, welches von Hunden und Katzen aller Altersklassen gut angenommen wird. Unsere Fleischer befreien die Lunge sorgfältig von den Bronchien und großen Kapilargefäßen.

Beim Barfen ist das Füttern von Innereien besonders wichtig. Dabei machen Innereinen ca. 10-15% der Barf-Mahlzeit aus. Des Weiteren werden dem Menü Muskelfleisch, RFK, Obst und Gemüse, sowie wertvolle Zusätze und Öl zugefügt. Kennst du schon unseren Riderinnereien-Mix? Dort findest du alle wichtigen Innereien in einem ausgewogenen Verhältnis für eine vollwertige Barf-Mahlzeit. Wahlweise mit Herz oder ohne Herz.

Als perfekter Trainingssnack eignet sich auch die getrocknete Rinderlunge. Sie ist ebenfalls sehr mager und sehr bekömmlich. Sollte Dein Vierbeiner ein paar Kilo zu viel auf den Rippen haben, ist die getrocknete Rinderlunge ein willkommener Snack, der problemlos als Lob für jeden gelungenen Trainingsspaß verfüttert werden kann.

Rind für Katzen

Rindfleisch eignet sich auch gut, wenn Du Deine Katze barfst. Da Katzen jedoch eher dazu neigen, mäkelig zu sein, kannst Du das Rindfleisch auch kurz garen, sollte Deine Samtpfote das rohe Rindfleisch nicht gleich fressen wollen. Die Futtermenge, die Du Deiner Katzen füttern solltest, weicht von den Futtermengen-Angaben eines Hundes ab. Alle wichtigen Tipps und Tricks rund um das Thema Katzen barfen, findest Du in unserem Ratgebertext.

Welpen mit Rindfleisch barfen

Wenn Du Deinen Welpen barfen möchtest, dann kannst Du dies bereits ab der 5. Lebenswochen tun. Vorab bekommt er zunächst einen flüssigen Brei, der noch kein Fleisch enthält. Mageres Rindfleisch eignet sich hervorragend, um Deinen kleinen Vierbeiner an die artgerechte Rohfütterung heranzuführen. Sollte er dem rohen Fleisch zunächst skeptisch gegenübertreten, kannst Du es kurz garen und dann nach und nach den Rohfleischanteil in der Mahlzeit erhöhen. Alle wichtigen Tipps und Tricks

Bio Rind

Was unterscheidet Bio-Produkte, in diesem Fall Fleisch, von anderen (Nicht-Bio) Produkten. Die Tiere werden in größeren Ställen gehalten und leben auf der Weide, während sie in allen Jahreszeiten Wind- und Wetterbedingungen ausgesetzt sind. Dabei können sie auch ihren natürlichen Bedürfnissen nachgehen.

Die Schlachtung von Bio-Tieren wird auch nur von bio-zertifizierten Schlachtbetrieben durchgeführt. Die Schlachtung kann aber auch von gleichermaßen konventionellen Schlachtern durchgeführt werden, wenn diese zum Beispiel einen festen Tag in der Woche festgelegt haben, an dem nur Biofleisch verarbeitet wird, sodass die Maschinen nicht zuvor von konventionellem Fleisch „verunreinigt wurde“.

Die Fleischqualität wird anhand vieler Faktoren bestimmt: dazu gehören unter anderem der Geruch, der Geschmack, aber auch die Wasserbindevermögen, der pH-Wert, der Nährstoffgehalt oder Marmorierung. Insbesondere der Transport der Tiere beziehungsweise der Stresspegel der Tiere kann sich maßgeblich auf die Qualität des Fleisches auswirken. Ein höherer Stressfaktor macht das Fleisch der Tiere aufgrund der ausgeschütteten Stresshormone, zäher.

Auch das Wachstum der Tiere kann sich auf die Qualität des Fleisches auswirken. Ist das Tier langsam gewachsen, ist die Fettmaserung im Fleisch höher. Diese Maserung ist für einen intensiveren Geschmack verantwortlich.

„Bei Barfer’s überzeugt mich die gute Auswahl und Qualität. Und Fred schmeckt‘s einfach!”
 – Andrea Block