Bei Mantrailing und Fährtensuche verfolgt Dein Hund mit seiner Nase eine Fährte, die vom Hundeführer bewußt gelegt wurde. Das Schnuppern gehört dabei zu den Urinstinkten des Hundes, der bereits als Wolf damit auf Futterjagd gegangen ist. Zu diesem Zweck hat Mutter Natur Deine Fellnase mit einem außerordentlich gut ausgeprägten Geruchssinn ausgestattet. Er hat 125 bis 220 Millionen Riechzellen. Zum Vergleich: wir Menschen verfügen gerade mal über 5 Millionen. Eventuell hast Du beobachtet, dass Dein Hund kurz und schnell atmet, wenn er an etwas riecht? Das tut er, um den Geruch noch besser aufnehmen zu können.

Die meisten Hunde lieben die Nasenarbeit. Ganz nebenbei aktivieren die Riechzellen sein Gehirn. Fährtenarbeit, egal welche, ist eine gute Sache, um Deinen Hund geistig fit zu halten und auszulasten. Nebenher verbringt Ihr viel Zeit zusammen draußen im Gelände. Damit Dein Hund fit für seine Aufgabe ist, sollte er ausreichend Proteine bekommen. Barfen ist eine ausgezeichnete Möglichkeit, ihn individuell mit allen Nährstoffen zu versorgen, die er braucht.

Die beiden Hundesportarten, bei denen der Geruchssinn gefragt ist, sind Mantrailing und die Fährtensuche.Bei beiden Sportarten verfolgt Dein Hund eine von einem Menschen gelegte Fährte, kein Wild. Bei der Fährtensuche orientiert sich Dein Hund an den Verletzungen des Bodens, der Bodenlebewesen oder des Grases. Diese sind entstanden, als Du oder eine andere Person die Fährte gelegt haben. Er folgt dieser Spur mit tiefer Nase. Auf der Fährte "verlierst" Du 2 bis 3 "Gegenstände". Findet Dein Hund solch einen Gegenstand, muss er ihn durch "Sitz" oder "Platz" anzeigen. Das Ende der Fährte wird durch einen Gegenstand markiert.

Beim Mantrailing wird eine bestimmte Person gesucht. Für Deinen Vierbeiner ist der Individualgeruch des Gesuchten entscheidend, seinen Geruchspartikeln folgt er. Meist wird die Fährte dabei mit Hilfe von Wattepads gelegt, die sich die gesuchte Person zuvor unter die Achseln geklemmt hat. Zudem orientiert sich der Hund an allem, woran der individuelle Geruch der Person haften kann, also an Boden, Gebüsch und Zäunen. Seine Nase kann unten, halbhoch oder hoch sein. Du kennst weder Strecke noch Länge der Fährte. Das Ende der Fährte ist die gesuchte Person.

Jetzt BARFER’S SNACKS entdecken!

Wir bieten Dir eine große Auswahl an verschiedenen Snacks aus den Kategorien Leckerli, Training & Kauspaß!

Alle anzeigen

Das könnte Dich ebenfalls interessieren

  • Was dürfen Katzen essen?

    Was dürfen Katzen essen?

    Die richtige Ernährung ist für unsere geliebten Samtpfoten von entscheidender Bedeutung. In diesem Blogbeitrag erkunden wir gemeinsam, welche Lebensmittel für Katzen sicher und gesund sind.
  • Zwei Hunde im Gras

    Häufige Fragen zum Barfen

    Wie Du Deinen Hund richtig barfst und wie Du nahrhafte Barf-Speisepläne aus Frostfleisch, Obst, Gemüse und Zusätzen zusammenstellst, erfährst Du hier.
  • Zwei Hunde und eine Katze, kuschelnd

    Der Umstieg auf BARF

    So gelingt der Wechsel. Erfahre wie Du Deinen Hund oder Deine Katze problemlos auf BARF umstellen kannst. 
  • Hund sitzt im Zelt mit Blick auf's Meer

    Barf im Urlaub

    BARF im Urlaub ist für Hundehalter ein wichtiges Thema: Empfehlenswerte Alternativen, wenn auf Frisch- und Frostfleisch verzichtet werden muss
  • Ein Hund frisst aus einem Futternapf

    Hunde barfen für Einsteiger

    Barfen für Anfänger ist einfacher als gedacht! Hilfreiche Hinweise und Insider-Tipps zur artgerechten Ernährung von Hunden
  • Hund mit einem Stück Fleisch im Maul

    Barf-Rezepte für Hunde

    Schneller Einstieg ins Barfen: BARF Rezepte und Fütterungstipps für eine biologisch-artgerechte Rohfütterung von Hund und Katze.
  • Ein Hund liegt neben einer Katze

    Barf-Zusätze

    Experten-Tipps für BARF Zusätze, damit Dein Hund mit allen wichtigen Mineralien und Spurenelementen ausreichend versorgt wird.
  • eine Katze vor einem Napf

    Katzen barfen

    Wie Du Deine Katze richtig barfst, erfährst Du hier.

     

  • zwei Hunde vor einem Haufen Obst und Gemüse

    Hunde mit Obst und Gemüse füttern

    Gemüse und Obst ergänzen den BARF-Ernährungsplan des Hundes. Viele Hundehalter sind bei der Zubereitung unsicher: Roh füttern oder kochen?
  • Hund liegt vor vollem Napf

    Barf-Fleisch

    Alle wichtigen Tipps für das passende Barf-Fleisch für Deinen Hund oder Deine Katze findest Du hier.