Spätestens, wenn Teppiche und Tischbeine den nagenden Hundezähnen zum Opfer fallen, ist es Zeit für ein Kauspielzeug. Davon gibt es eine große Auswahl.

Hunde haben einen gewissen Kautrieb, das ist ganz natürlich. Bei Welpen und oft auch jungen Hunden ist dieser Nagetrieb besonders stark ausgeprägt. Im Übrigen ist das Nagen auch gut für die Zähne: Einerseits säubert das Kauen ganz mechanisch bis zu einem gewissen Grad die Zähne – natürlich abhängig vom Kauspielzeug. Andererseits führt es zu einer vermehrten Speichelbildung, die wieder gut für die Zähne ist. Du tust also nicht nur deinen Tischbeinen, sondern auch deinem Hund etwas Gutes, wenn du ihn mit Kauspielzeug versorgst.

Kauspielzeuge werden oft mit Quietschgeräusch geliefert. Das macht dem Hund Spaß und animiert ihn. Es gibt jedoch Hunde, die sich durch das Spielen mit diesen Spielzeugen zu sehr aufputschen und ihr Erregungsniveau zu hoch werden lassen. Insbesondere bei Jagdhunden kann dies der Fall sein. Daher bieten sich Kauspielzeuge ohne Ton eher für längere Spielperioden an.

Kauspielzeug ohne Geräuscheffekte ist meistens entweder aus Tau oder aus Kunststoff gefertigt. Kauspielzeug aus Tau hat oft die Form von Knoten oder Doppelknoten. Dabei hat Tau aus Naturmaterialien den Vorteil, dass es effektiv den Zahnbelag beseitigt und auch, dass es bei Verschlucken nicht giftig ist. Nachteil ist die geringere Widerstandsfähigkeit gerade bei Hunden, die mit sehr viel Kraft und Ausdauer nagen. Bei Hunden, die Taufasern verschlucken, kann es Probleme mit der Verdauung geben.

Kunststoff ist widerstandsfähiger und sehr variabel in der Form. Kauspielzeug aus Hartkunststoff ohne Quietschton gibt es mit Noppen, mit spezieller Struktur für die Zahnreinigung, in Knochenform, als Ringe oder in diversen anderen Gestalten. Kunststoff kann mit Aromastoffen oder Duftstoffen angereichert sein, um dem Hund das Kauen schmackhafter zu machen. Nachteil ist die Tatsache, dass abgebissene Teile auf keinen Fall verschluckt werden sollten.

Geeignet ist Kauspielzeug ohne Ton im Prinzip für alle Hunde, insbesondere natürlich für Welpen und andere Hunde mit starkem Kautrieb. Allerdings solltest du ein paar Dinge beachten:

 

  • Wähle das Kauspielzeug unbedingt so groß, dass Dein es nicht verschlucken kann
  • Wähle Kauspielzeug, das robust genug ist. Das kannst Du in gewissem Rahmen an der Beschreibung und auch an Kundenbewertungen sehen
  • Entsorge das Spielzeug, wenn es Risse zeigt oder Dein Hund es sonst wie zerlegt
  • Wähle ein Spielzeug ohne Weichmacher oder andere giftige Substanzen
  • Lass Deinen Hund nie ohne Aufsicht an einem Spielzeug kauen. Für Momente des Allesseins sind Kausnacks besser geeignet

 

Wenn du diese Dinge beachtest, kann der Spaß losgehen. Tipp: Wenn dein Hund sich für das Kauspielzeug nicht interessiert, spiele doch mal mit ihm damit. Verstecken, apportieren – worauf ihr beide Lust habt. Das macht das Spielzeug gleich viel interessanter.

Jetzt BARFER’S SNACKS entdecken!

Wir bieten Dir eine große Auswahl an verschiedenen Snacks aus den Kategorien Leckerli, Training & Kauspaß!

Alle anzeigen

Das könnte Dich ebenfalls interessieren

  • Was dürfen Katzen essen?

    Was dürfen Katzen essen?

    Die richtige Ernährung ist für unsere geliebten Samtpfoten von entscheidender Bedeutung. In diesem Blogbeitrag erkunden wir gemeinsam, welche Lebensmittel für Katzen sicher und gesund sind.
  • Zwei Hunde im Gras

    Häufige Fragen zum Barfen

    Wie Du Deinen Hund richtig barfst und wie Du nahrhafte Barf-Speisepläne aus Frostfleisch, Obst, Gemüse und Zusätzen zusammenstellst, erfährst Du hier.
  • Zwei Hunde und eine Katze, kuschelnd

    Der Umstieg auf BARF

    So gelingt der Wechsel. Erfahre wie Du Deinen Hund oder Deine Katze problemlos auf BARF umstellen kannst. 
  • Hund sitzt im Zelt mit Blick auf's Meer

    Barf im Urlaub

    BARF im Urlaub ist für Hundehalter ein wichtiges Thema: Empfehlenswerte Alternativen, wenn auf Frisch- und Frostfleisch verzichtet werden muss
  • Ein Hund frisst aus einem Futternapf

    Hunde barfen für Einsteiger

    Barfen für Anfänger ist einfacher als gedacht! Hilfreiche Hinweise und Insider-Tipps zur artgerechten Ernährung von Hunden
  • Hund mit einem Stück Fleisch im Maul

    Barf-Rezepte für Hunde

    Schneller Einstieg ins Barfen: BARF Rezepte und Fütterungstipps für eine biologisch-artgerechte Rohfütterung von Hund und Katze.
  • Ein Hund liegt neben einer Katze

    Barf-Zusätze

    Experten-Tipps für BARF Zusätze, damit Dein Hund mit allen wichtigen Mineralien und Spurenelementen ausreichend versorgt wird.
  • eine Katze vor einem Napf

    Katzen barfen

    Wie Du Deine Katze richtig barfst, erfährst Du hier.

     

  • zwei Hunde vor einem Haufen Obst und Gemüse

    Hunde mit Obst und Gemüse füttern

    Gemüse und Obst ergänzen den BARF-Ernährungsplan des Hundes. Viele Hundehalter sind bei der Zubereitung unsicher: Roh füttern oder kochen?
  • Hund liegt vor vollem Napf

    Barf-Fleisch

    Alle wichtigen Tipps für das passende Barf-Fleisch für Deinen Hund oder Deine Katze findest Du hier.