Damit ein Hund glücklich und zufrieden leben kann, muss er regelmäßig und passend gefördert werden. Dazu gehört unter anderem auch, dass er unterschiedliches Spielzeug zur Verfügung hat. Hundebälle gibt es in diversen Ausführungen, wovon sich allerdings nicht alle für das Spielen mit dem Vierbeiner eignen.

Spielen, springen und apportieren: Hundebälle für jede Hunderasse

Gerade dann, wenn es sich um eine Rasse handelt, die sehr gerne apportiert, dürfen Hundebälle nicht fehlen. Dazu gehören zum Beispiel viele Labradore. Sie lieben es ihrer Beute hinterherzujagen und diese zu ihrem Besitzer zu bringen. Das Training mit dem Hundeball sorgt für gegenseitiges Vertrauen und stärkt die gemeinsame Bindung. Wichtig ist aber, dass dieser aus einem robusten und widerstandsfähigen Material besteht, so dass er nicht direkt von Deinem Vierbeiner zerkaut und zerlegt werden kann. Gute Bälle zum Spiel mit Hunden sind beispielweise Tennisbälle. Für diese gibt es extra Wurfhilfen, die Dir dabei helfen, ohne große Anstrengung den Tennisball so weit zu werfen, dass Dein Hund ausreichend ausgepowert wird.

Viele Vierbeiner lieben ihren Hundeball so sehr, dass sie ihn am liebsten auf jedem Spaziergang mit dabeihaben. Allerdings sollte der Besitzer darauf achten, dass er auch immer mal wieder für neue Reize sorgt. Beim täglichen Gassigehen beispielsweise sind ausreichend andere Gerüche und Dinge vorhanden, die der Vierbeiner aufnehmen sollte.

Die Vorteile von Bällen liegen auf der Hand: sie sind direkt einsatzbereit, oftmals ausgesprochen günstig und vielseitig, einfach in der Handhabung und in unzähligen Ausführungen erhältlich. Achte darauf, dass Du die passende Größe für Deinen Hund wählst. Er sollte den Ball problemlos im Maul transportieren können, ohne dabei aber Gefahr zu laufen, ihn zu verschlucken. Bei sehr kleinen Hunderassen bietet es sich daher eher an, auf weiche Bälle zurück zu greifen, die zwar nicht ganz ins Maul passen, aber zwischen die Zähne geklemmt ebenfalls apportiert werden können.

Abschließend lässt sich daher sagen, dass der Hundeball ein tolles Spielzeug für jeden Vierbeiner ist. Insbesondere dann, wenn es sich um eine Rasse handelt, die ohnehin gerne Beute jagt oder apportiert. Somit sollte der Hundeball in jeder Erstausstattung vorhanden sein.

Jetzt BARFER’S SNACKS entdecken!

Wir bieten Dir eine große Auswahl an verschiedenen Snacks aus den Kategorien Leckerli, Training & Kauspaß!

Alle anzeigen

Das könnte Dich ebenfalls interessieren

  • Was dürfen Katzen essen?

    Was dürfen Katzen essen?

    Die richtige Ernährung ist für unsere geliebten Samtpfoten von entscheidender Bedeutung. In diesem Blogbeitrag erkunden wir gemeinsam, welche Lebensmittel für Katzen sicher und gesund sind.
  • Zwei Hunde im Gras

    Häufige Fragen zum Barfen

    Wie Du Deinen Hund richtig barfst und wie Du nahrhafte Barf-Speisepläne aus Frostfleisch, Obst, Gemüse und Zusätzen zusammenstellst, erfährst Du hier.
  • Zwei Hunde und eine Katze, kuschelnd

    Der Umstieg auf BARF

    So gelingt der Wechsel. Erfahre wie Du Deinen Hund oder Deine Katze problemlos auf BARF umstellen kannst. 
  • Hund sitzt im Zelt mit Blick auf's Meer

    Barf im Urlaub

    BARF im Urlaub ist für Hundehalter ein wichtiges Thema: Empfehlenswerte Alternativen, wenn auf Frisch- und Frostfleisch verzichtet werden muss
  • Ein Hund frisst aus einem Futternapf

    Hunde barfen für Einsteiger

    Barfen für Anfänger ist einfacher als gedacht! Hilfreiche Hinweise und Insider-Tipps zur artgerechten Ernährung von Hunden
  • Hund mit einem Stück Fleisch im Maul

    Barf-Rezepte für Hunde

    Schneller Einstieg ins Barfen: BARF Rezepte und Fütterungstipps für eine biologisch-artgerechte Rohfütterung von Hund und Katze.
  • Ein Hund liegt neben einer Katze

    Barf-Zusätze

    Experten-Tipps für BARF Zusätze, damit Dein Hund mit allen wichtigen Mineralien und Spurenelementen ausreichend versorgt wird.
  • eine Katze vor einem Napf

    Katzen barfen

    Wie Du Deine Katze richtig barfst, erfährst Du hier.

     

  • zwei Hunde vor einem Haufen Obst und Gemüse

    Hunde mit Obst und Gemüse füttern

    Gemüse und Obst ergänzen den BARF-Ernährungsplan des Hundes. Viele Hundehalter sind bei der Zubereitung unsicher: Roh füttern oder kochen?
  • Hund liegt vor vollem Napf

    Barf-Fleisch

    Alle wichtigen Tipps für das passende Barf-Fleisch für Deinen Hund oder Deine Katze findest Du hier.