Rassebeschreibung: Labrador Retriever

Das Aussehen des Labradors ist bewundernswert – groß, schlank und gleichzeitig muskulös, zudem mit einem meist glänzenden, glatten Fell. Sie sind ausgesprochen freundlich und offen im Umgang mit Menschen. Ein Labrador ist an seinen Besitzer gebunden, obwohl es ihm nichts ausmacht, auch mit anderen Menschen zu interagieren.

In gewisser Weise hat diese Eigenschaft ihres Charakters einen Nachteil - es ist fast unmöglich, solche Hunde zum Schutz zu verwenden. Ihre sanfte Art erlaubt es ihnen nicht, selbst gegen einen Dieb oder Räuber Aggression zu zeigen. Sie können eine solche Person als neues Kommunikationsobjekt wahrnehmen und freundlich begrüßen. Wenn der Labrador jedoch eine klare Bedrohung für seinen Besitzer sieht, wird es ihn sowohl vor den kriminellen Menschen als auch vor ebenso gefährlichen wilden oder aggressiven Tieren aktiv schützen.

Labrador Retriever: Ernährung

Vertreter dieser Rasse sind sehr robust und unprätentiös, sie brauchen aber natürlich eine richtige Ernährung, um unnötige Gesundheitsprobleme zu vermeiden. Die Labradore können getrost als Allesfresser bezeichnet werden, sie lehnen das ihnen angebotene Essen selten ab. Diese Hunde essen sehr gerne!

Die angebotene Fleischnahrung sollte jedoch abwechslungsreich sein, um einen ausgewogene Ernährung zu garantieren. Dabei kann die Fütterung Innereien und anderen nicht röhrenförmigen Knochen von kleinem Geflügel, Kaninchen, Widdern und Ziegen: Rippen, Schwänze, Rücken - mit Knorpel, Sehnen und Knochen mit einschließen.

Auf Getreideprodukte sollte eher verzichtet werden, da sie zu Darmproblemen führen können. Nicht verzichtet werden sollte allerdings auf Obst und Gemüse, die die Frischfleischfütterung perfekt ergänzen können und den Labrador mit Nährstoffen und Vitaminen versorgen.

Zusammenfassend lässt sich sagen: auch wenn der Labrador als Allesfresser bekannt ist und man manchmal überrascht darüber ist, was diese Fellnase alles futtert, sollte bei der Fütterung immer auf Qualität geachtet werden, um den Hund bestmöglich zu versorgen. Dafür ist das Barfen hervorragend geeignet. Wenn Du Ideen zu Barf-Fütterung benötigst, schau doch mal bei unseren Rezepten vorbei – hier findest Du detaillierte Informationen dazu, wie sich die ideale Barf-Mahlzeit zusammensetzen sollte.

Empfohlen für Labrador Retriever